FRIZZEY LIGHT HELPTOUREN 2021 in Nepal

Soforthilfe in 30 Bezirken - Eröffnung Frizzey Light Schule & Blindeninternat
3 x Ehrenurkunde - Titelseite in ganz Nepal

Das größte Hilfsprojekt der Frizzey Light Geschichte, als Vorzeigeprojekt der gelebten Nächstenliebe wurde umgesetzt

Die Vision von Kosmopolit, Organisator & Friedensbotschafter Frizzey Greif, mit herzgebildeten Menschen, seiner non profit organization FRIZZEY LIGHT in 30 Gebieten Nepals, die Schwerstbetroffenen, Vergessenen, Hilflosen ausfindig zu machen und vor Ort Hilfe zu leisten, Leben retten, zum Nachdenken anzuregen und auf Filmen zu dokumentieren, ist trotz vieler Hindernisse mehr als erwartet gelungen.


Nach den Soforthilfeprojekten in verschiedenen Gebieten, wo ausgewählte, schwerstbetroffene Familien mit Essen, Kleider, Medizin vor Ort versorgt wurden, welche neben der Armut durch die Corona Pandemie seit März 2020 ums Überleben kämpfen, nach dem erfolgreichen, traditionellen Frizzey Light Benefizevent im Rechelerhaus im bekannten Skigebiet Serfaus - Fiss-Ladis, wo eine beträchtliche Spendensumme zusammen kann, starteten Frizzey Greif und Christine Jarosch zur nächsten Helptour nach Nepal um die restlichen Gebiete mit dem Frizzey Light Team fertig zu stellen. ( Nepalkarte, gelb )

Die gesamte Helptour musste total umgekrempelt werden.


Christine Jarosch mit Schambeinbruch in die Klinik

Die gesamte Frizzey Light Helptour musste in wenigen Stunden total umgekrempelt werden.
Sie waren noch nicht einmal richtig in Nepal angekommen, wurde Kamerafrau und Lebensgefährtin von Frizzey, Christine Jarosch im Thamel in Kathmandu von zwei Jugendlichen mit dem Fahrrad derartig „niedergemäht“, dass sie mit einem Schambeinbruch mehrere Tage in der Klinik verbrachte. Sie wurde 3 Wochen von Ärztinnen, Krankenschwestern des Frizzey Light Teams unter Dr. Shuvechchha Dewa, sowie Freunden rund um die Uhr mit sehr viel Engagement und Herzlichkeit gepflegt. 


Frizzey, der mit seinem Light Team 1600 km mit vollgepacktem Fahrzeug auf lebensgefährlichen Ackerwegen, kerzengerade Gehpfade zwischen Hitze und Kälte unterwegs war und Christine, die mit dem Gehbock übte, wurde 3 x am Tag über das Telefon kontaktiert, um ihr bzw. uns gegenseitig Mut zu machen, all diese Schicksalsschläge und Herausforderungen durchzustehen.

2 weitere Schulen in Mugu eröffnet


Über ein Jahr kreuz und quer durch Tirol hat sich für Frizzey und Christine rentiert, um diese unglaubliche Summe für die nächste Frizzey Light Schule, dem Blindeninternat und der Soforthilfe aufzutreiben, im Sinne der Nächstenliebe, aktive Hilfe an Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns.

Begeisterung vom Bürgermeister & Schuldirektoren, welche nach Übergabe der 2 Ehrenurkunden an Frizzey Greif spontan die Adressen austauschten, um weiterhin in Kontakt zu bleiben, sowie das Lehrpersonal, Schülerinnen, Einheimische über die mehrmalige Nepalhilfe, die allein in Mugu von der Frizzey Light Organisation mit über € 120.000.- unterstützt wurde. 

Die Teilnahme an beiden Eröffnungen wurde für Christine Jarosch durch den Unfall unmöglich gemacht, oder war es eine Bestimmung? 2 Tage durchgebeutelt auf Ackerwegen nach Mugu, auf unwegsamen Pfaden zwischen glühender Hitze und Affenkälte, eine chaotische Organisation verschiedener NGO ́s, die unerwartet eine Doppelveranstaltung an einem Tag festlegten, hat auch Frizzey an die Grenzen gebracht, der nachher 10 Tage verkühlt seine Helptouren fortsetzen musste.

Frizey Light stellte den Zuständigen in Mugu 1,2 Millionen Schilling ( 85.000.-) für den Bau der beiden Gebäude zur Verfügung nachdem 2018 alles vor Ort besichtigt und dokumentiert wurde. Den Kindern wurde von Frizzey bei den Eröffnungen, u.a. Schultaschen, Schlafsäcke, Handgestricktes aus der Heimat überreicht.

Mit lehrreichen Erfahrungen und zusätzlichem Einsatz der Frizzey Light Organisation wurde die Helptour durch Nepal fortgesetzt mit insgesammt über 1600 km Jeepfahrt auf Ackerwegen und Gehwege auf gefährlichen Pfaden.

KURZFILM über die Entstehung der Frizzey Light Schule

Kinder kreieren eigenen Frizzey Light Song als Wertschätzung

Die grosse Begeisterung der unschuldigen, hilflosen Kinder, für die wir uns eingesetzt haben war es den Einsatz wert, in die strahlenden Augen zu schauen. What do we need ? „LOVE“ volle Lautstärke aus allen Kehlen, nachdem Tshering und Frizzey die vollgefüllten Schultaschen, Sachspenden, Stofftiere, handgestrickten Socken, Mützen an die frierenden Kinder in beiden Schulen verteilten.

Besonders berührt und überrascht war Frizzey, als bei der Eröffnung des Blindeninternats auf einmal von den Schüler*innen und deren Lehrpersonal ein eigens komponiertes „Frizzey Light Lied“ vorgetragen wurde. Wir freuen uns auf eine gesunde Bildung und dass es die nächste Generation besser macht.

Kurzfilm: "ein Jahr durch Tirol für blinde Kinder"

WEIHNACHTSGESCHENKE der menschlichen Art


Frizzey: „Licht ins Dunkel zu bringen hat für mich eine ganz andere Bedeutung bekommen, seit ich vor Ort die wirkliche Not, die menschenunwürdigen Zustände kennen lernen durfte.“

+ Mit unzähligen Zusatzspenden, wo wir sicher sind, dass sie sinnvoll verwendet werden, wie bei einem körperbehinderten Vater, der ohne staatliche Unterstützung in tiefster Armut in den Slums sich dankbar eine einfache Fahrradwerkstatt aufbaute und jetzt durch Reparaturen seine Familie ernähren kann.
+ Ein kleiner Junge, der sich besonders ins Zeug legte, sich fast barfuß in der Kälte beim Reifenwechsel einsetzte, war überglücklich als Frizzey ihm vor dem Weiterfahren einen Frizzey Light Anorak überzog.

+ Sushila, körperlich Schwerstbehindert kann sich jetzt Medikamente leisten.
+ Mit einer Wasserfilterpumpe von Spender Mathias Gfall, kann jetzt ein ganzes Dorf im Tiefland aus dreckigem Wasser aus einer uralten, verrosteten Handpumpe im Freien, mit wenigen griffen Trinkwasser erzeugt werden.
+ 100 Schlafsäcke, Kleiderspenden aus unserer Heimat an die Obdachlosen, denen kurz vor unserer Ankunft in Mugu 21 Häuser abbrannten und im Winter im freien standen. Und vieles andere mehr!

Das größte Hilfsprojekt der Frizzey Light Geschichte 2021 als Kurzfilm

Kreuz und quer durch Nepal 


mit einer Reifenpanne nach der anderen, bis das Fahrzeug den Geist aufgab und gewechselt werden musste. Von Nepalgunj, Surkhet nach Mugu, Humla,  zurück ins Tiefland Sarlahi an der Indischen Grenze, hinauf zu den Bergen im Osten Taplejung nahe Tibet, usw mit Schlafsäcken, Anoraks, Mützen, Bergschuhen, Lesebrillen, Stofftieren, Medizin, handgestrickten Socken, Bekleidung aus Tirol, teilweise begleitet mit vollgestopften Lastwagen, . . .

Verstoßene, weil sie körperlich Behindert sind. 


Wir schauen dort hin, wo andere wegschauen. Frizzey hat mit jeder einzelnen Person Kontakt aufgenommen, ob Lepra, extremster Hautkrebs, verkrüppelt, gehörlos, Spenden verteilt und wunderbare Statements bekommen. Jede Begegnung war eine spürbares Glücksgefühl beiderseitig, Begegnungen welche solche Menschen am meisten benötigen und am wenigsten bekommen.

In Taplejung war Frizzey der erste Fremde

in dieser abgelegenen Gegend, wo er einen besonderen Frieden und Dankbarkeit spürte, besonders bei den gehörlosen Lehrern und Schülern, die als Facebook - Freunde die Kontakte weiter pflegen.

Frizzey besucht seine erstgebaute Schule

Frizzey Greif hat es sich trotz den nervenaufreibenden Helptouren nicht nehmen lassen, seine erste Frizzey Light Schule seit 2017 in Jogidanda mit weiteren Spenden zu besuchen, wo Tshering Lama Sherpa sehr viel Herzblut für diesen Schulbau hinein steckte, bis heute tadellos funktioniert und Lehrerinnen und Schüler-innen immer wieder ihre Freude ausdrückten, dass ihnen durch diese Schule bis zu 5-stündige lebensgefährliche Wege erspart bleiben um sich bilden zu können.

Dankbare Begeisterung von Jung bis Alt beim Verteilen. Schulmaterial, Schultaschen, Schlafsäcke, Anoraks, Medizin, Stofftiere, u.s.w. bis Handgestricktes aus Tirol.

Frizzey Light Abend
 - in ganz Nepal auf der Titelseite

Frizzey Light Abend
Die Taten der Frizzey Light Organisation hat den bekannten Hotelier Deepak vom Mum ́s Garden Resort, bei dem Christine sehr liebevoll untergebracht wurde, derart begeistert, dass er spontan mit Tshering einen Frizzey Light Abend organisierte. Er lud die Presse und Helfer, die Frizzey seit dem Erdbeben 2015 als Frizzey Light Team begleiteten, wo auch Onkel und Cousins von Bergsteigerlegende David Lama dazu gehören. Die Filmvorträge von Frizzey Greif über die Nepalhilfe, seit dem Erdbeben 2015 wurden u.a. über 30 000 Menschen in 80 Gebieten geholfen, begeisterten derart, dass die Story über seine lebende, aktive Nächstenliebe kurz darauf in ganz Nepal auf der Titelseite erschien.

Ehrenurkunde von Frizzey Greif an Tshering Lama Sherpa übergeben
als idealer, ehrlicher, empathischer, spiritueller, gleichgesinnter Partner und Freund mit vielseitigem, kreativem Talent und wichtiger Bestandteil der Frizzey Light Organisation.

Token of love is presented to Frizzey Greif - 


die größte Wertschätzung von den Ärmsten, Schwerstbehinderten, Ausgestoßenen, Vergessenen
Mit einer besondere Ehre wurde Frizzey in Sarlahi überrascht, als das Frizzey Light Team zum wiederholten male die Schwerstbehinderten mit dringend notwendigen Hilfspaketen besuchte. Obwohl sie nichts haben hat Shivnath Raut Kahar, der einen eigenen Verein für Menschen mit Behinderung führt, auf Spenden angewiesen ist, da von der Regierung wenig zu erwarten ist, eine der außergewöhnlichsten Ehrenurkunde mit sinnlichstem Text für die Nächstenliebe an Frizzey Greif überreicht und einen besonderen Platz im Vereinshaus in Prutz bekam.

Frizzey hat 2022 sehr viel vor, bittet um Unterstützung

Durch den zeitaufwändigen Einsatz von Philipp Walser (Vereinsmitglied) vom Reiseunternehmen Marcoreisen, sind Frizzey Greif und Christine Jarosch von dieser humanitären Reise wieder zu Hause „gesund“ gelandet.

Es sind wieder beeindruckende Geschichten, einmalige Bilder und Filme vor Ort entstanden und werden als Dokumentarfilme fertig gestellt, wo alles transparent vor Ort weitergegeben wird, was wirklich passiert und die Außenwelt einen Einblick bekommt, was uns die Welt wirklich zu erzählen hat.

Frizzey Greif: „Ein berührender Augenblick, wenn man ein fast unmögliches Projekt abschließt, was man alles bewegen kann in einer immer kälter werdenden Zeit und trotzdem immer mehr fühlende Wesen zusammen finden, denen bewusst ist, wo wir leben dürfen und was uns wirklich glücklich macht. Danke allen herzgebildeten Tiroler*innen und weit über die Grenzen hinaus mit Handschlaggarantie, Rückgrat, Menschlichkeit, welche ihre Werte auf dem richtigen Platz tragen.

Bin unheimlich glücklich, dass so viele LICHT - Spender, Sponsoren, Künstler, Schulen, Unterstützer, Medien, Freunde u.v.a.m. meine Mission der aktiven, ehrenamtlichen Nächstenliebe verstanden haben, durch ihr emphatisches Bewusstsein einen großen Teil dazu beitragen, in einer verlogenen, scheinheiligen, Macht & Gierwelt, gemeinsam einen Gegenpol zu setzen, aufstehen und unseren Kindern eine andere Welt des Friedens, des Miteinander zeigen, als Gast für eine begrenzte Zeit auf diesem Planeten, „together for a better world.“

An diesen Dokumentarfilmen wird fleißig geschnitten.

Gemeinsam Zeichen setzen, was man mit Taten alles bewegen kann.
 

Frizzey Light Helptouren, Soforthilfe unterstützen

Hilfspaket

€ 100
  • Schlafsack
  • Anorak, Mütze
  • Medikamente

Leben retten mit Hilfspaketen

LICHTSPENDER

ab € 10 monatlich

Um unnötigen bürokratischen Aufwand zu vermeiden, bitte Abbuchungsauftrag - siehe pdf - ausfüllen und mit Unterschrift per Email oder Post senden.

PARTNER - SPONSOR

ab € 100 monatlich

Firma wird mit ihrem Logo verlinkt, steuerlich absetzbar. Wenn Sie uns mit Ihrer Werbeeinschaltung unterstützen wollen, bitten wir um Kontaktaufnahme.

Bitte helfen auch Sie mit € 20

Bitte helfen auch Sie mit € 20

einen Monat eine 5 köpfige Familie ernähren. Soforthilfe Nepal Raiba Oberland, IBAN: AT62 3699 0000 0672 8224, BIC: RBRTAT22